01. April 2017

Sola Scriptura

Für meine Kurzgeschichte "Die zwölfte Nonne" wurde mir vom ev. Kirchenkreis Wittenberg im Rahmen des Schreibwettbewerbs "Sola Scriptura" der erste Preis verliehen. Die Preisverleihung fand im Refektorium des Lutherhauses statt. Ein wunderbares Erlebnis!

Matthias Schollmeyer in seiner Laudatio:   
Dieser stille, sich jedem großspurigen Daherkommen verweigernde Text, hat die Jury überzeugt. Zwei Sätze haben es uns besonders angetan: "Er hat mein Herz nicht berührt" und "Ich brauche kein Geschrei". Die Kurzgeschichte verzichtet auf eine Glorifizierung von lautstarker Veränderung zu Gunsten einer leisen inneren Freiheit, die nicht zuletzt Martin Luther immer wieder betont hat.


(Jutta, Susanne Brandt (2. Preistr.), Chr. Beuchel


Fotos: M. Oltmanns, R. Oltmanns