Besondere Würdigung der Freudenthal-Gesellschaft 2015

Rosengöör un Maanschien

Für Ihre Einreichung "Rosengöör un Maanschien" durften Jutta Oltmanns und Roland Dubberke am 26.09.2015 eine Besondere Würdigung der Freudenthal-Gesellschaft entgegennehmen. Der Beitrag befasst sich mit der Musik der Grafen- und Fürstenzeit in Ostfriesland und beinhaltet die musikalische Darbietung von zwölf ins ostfriesische Platt übertragenen Liedtexten (Details:www.tiedenwies.eu)

In ihrer Laudatio würdigte Frau Dr. Scheuermann (Jurymitglied) die wunderbaren Liedtexte, die von einer Frauen- und Männerstimme gesungen, berührend und herzerwärmend seien. Der dazugehörige Erzähltext in exzellentem Ostfriesisch warte mit manchem reizvollen Detail über die Grafen- und Fürstenzeit auf. Jutta Oltmanns Einreichung zeige die Kunst derer es bedarf, wenn aus Bekanntem, Überliefertem, etwas Neues entstehen soll, das seine Herkunft gleichwohl durchschimmern lässt. Und dieses besondere künstlerische Vermögen werde in allen Liedern spürbar.

Den Hauptpreis erhielten in diesem Jahr Martha-Louise Lessing und Willi Höfig mit Gedichten nach Art der japanischen Renshi. Ein Anerkennungspreis wurde Heinke Hannig für drei Kurzgeschichten verliehen.

 (Fotos: Hannelore Rutzen)